Home

@ ART / 360°

 

ROBERT CLIP

The mission is

360°

 

 

Hello, my name is Robert Clip and this is the official site of mine.


What does it mean, 360 °.


Well, that's a good question.

It's not as difficult as it seems and not as easy as you'd like it to be.

 

I have been writing, drawing and

composing for over 20 years. To what extent that actually has

something to do with art may judge others. The fact is that in the

course of time, for a variety of reasons, new ideas kept coming to my

mind. At times, I even cursed the creativity like a scourge that

drives me.

 

Gedanken, Sprüche und Zitate:


„Wenn es dein Ego war, dann ist es keine Kunst.“

Kunst, das ist ein so großes Wort, das es mir anmaßend erscheinen würde

mich als einen großen Kenner und Praktikanten solcher zu bezeichnen.

Sie ist möglicher Weise etwas das mich beizeiten begleiten, ja

manchmal sogar heimsucht.

Vielleicht habe ich ganz subjektiv eine Definition was für mich Kunst ist, was

sie bedeutet, oder wo etwas beginnt Kunst zu sein. Dabei gehe ich von

der Ihr von Natur aus gegebenen höchsten Form aus. Der Wirklichkeit

von Sein. Der Stein fragt sich nicht ob er schön ist, denn er ist

objektiv ein Teil einer beseelten Schöpfung. Das Wasser fragt sich

nicht warum es fließt, es tut es einfach.

Das ist mein gedanklicher Ansatz, die hohe Maxime, oder das Maß der

Dinge und auch Fokus dessen was ich als mein Wirken bezeichnen würde.

Nehmen wir denn als Beispiel eine Musik, dann kommt sie erst dann aus mir

heraus wenn Sie zuvor in mich hin einfloss. Es ist mehr wie ein

Gefühl oder ein Gedanke der genährt und gegenwärtig nach seinem

Ausdruck verlangt. Es will Musik werden, es will ein Bild werden,

eine Skulptur, eine Bewegung, es will Sein.

Und ich kleiner Mensch, demütig stehe dem gegenüber und voller

Dankbarkeit für die eigene Teilhabe.


Also versuche ich selbst zu sein wie das Wasser, dort zu sein wo sich die

Dinge zwanglos ineinander zu fügen vermögen.

So schließe ich hiermit und sage: „Wenn es dein Ego war, dann ist es

keine Kunst.“


Bei all dem Irrsinn unserer Zeit, ist es mir immer wieder eine

befreiende Wohltat mir gewisses von der Seele zu schreiben.


Robert

Am Anfang ist es der Gedanke,

die Vision die uns antreibt.

 

 

Der kreative Prozess beginnt. Was sich im Geiste regt es zu erschaffen,

die richtigen Worte finden formulieren, man beginnt eine ernste

Vorstellung zu gewinnen, in welcher Form und Gestalt es Wirklichkeit

werden kann.

Es wäre mir eine außerordentlich große Freude, wenn es gelinge jene

Hürden der Weltlichkeit bravourös zu meistern, die sich in gewisser

Weise zwangsläufig und vorhandener Weise darstellen.

Bei dem Unterfangen welches ich Ihnen vorstellen möchte, ist es allein

aufgrund der Dimension von Wesentlichkeit Unterstützung zu haben.

Man möge mir die Unverschämtheit verzeihen, wenn ich nun ohne große

Umschweife zu Kern der Angelegenheit vorrücke.

 

In meinen Arbeiten geht es primär immer um den gewissen Ausdruck von

Sein. Dort wo neues entsteht da will ich sein, und dort bin ich

auch. Die Realität von Kunst und Wirklichkeit wenn sie geboren

werden, beseelt und wundervoll. Das ist mein Kompass und der Fokus

für meine Ideen.

 

05.04.2016

Partnerships:

TonFilm.tv